Eins, zwei, BOB3!
Programmieren in der Grundschule mit dem kleinen Roboter BOB3

Wie kann ein Einstieg in die digitale Welt in der Grundschule gelingen? Die Schülerinnen und Schüler lernen zusammen mit dem kleinen Roboter BOB3 die Funktionsweisen und die grundlegenden Prinzipien der digitalen Welt kennen und verstehen.
Sie lernen, wie sie den Roboter programmieren können und welche Methoden und Denkweisen sich hierzu anbieten. Die zugehörigen Lehrmaterialien orientieren sich an den Eckpunkten des KMK-Strategiepapiers zur ‚Bildung in der digitalen Welt‘. Das Lernkonzept ist zur Durchführung eines Unterrichts in Form des Stationenlernens konzipiert und bietet zur Umsetzung Stationskarten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Lerninhalten und Aufgaben, passende Werkstattpläne, Lesetexte mit Fragen, Infokarten, Ausmalbilder, Wortsuchrätsel und weiteres Material zur Differenzierung. Die Schüler bearbeiten die Lernstationen in eigenem Lerntempo, durch die zugehörigen Werkstattpläne hat die Lehrkraft jederzeit einen Überblick über die einzelnen Lernstände.



BOB3 ist ein kleiner Roboter der merkt, ob seine Arme berührt werden und wenn ja, wo! Er kann Freunde erkennen, seine weißen Scheinwerfer einschalten, seine Augen in allen Farben blinken lassen, nah und fern unterscheiden und einiges mehr! Die Schülerinnen und Schüler können ihn frei programmieren, ihm einen eigenen binären Code geben oder ihn mit einer Knopfzelle und dem beiliegenden Lanyard als blinkendes Gadget um den Hals tragen.



zurück zur Grundschule...

mailto: hello@bob3.org Über uns Impressum Datenschutz Copyright © 2018 - all rights reserved.
Back to Top