Lernstation B - Polizeiblinklicht - Deckblatt

Lernstation B
Polizeiblinklicht


An dieser Lernstation programmieren die SuS zunächst ein einfaches Blinkprogramm mit dem BOB3: Das linke Auge wird rot eingeschaltet, es wird kurz gewartet und wieder ausgeschaltet. Die SuS erweitern das Programm dann so, dass beide Augen abwechselnd blinken und können dabei mit verschiedenen Farben und Geschwindigkeiten experimentieren. Die SuS lernen, wie man mit Befehlsblöcken zur Änderung der Farbe und mit Befehlsblöcken zur kurzen Verzögerung Blinkmuster erzeugen kann, indem sie diese zu Sequenzen verbinden. Zur Differenzierung können die SuS zusätzlich ihr Programm zu einem Polizeiblinklicht mit einer komplexeren Sequenz erweitern.

Schwierigkeitsgrad: Einfach  bis Mittel
Zeitbedarf: ca. 15–30 Minuten

Material:

vorab zu bearbeiten:
Nachfolgestationen:

Voraussetzungen:
  • SuS sollten die Station A erfolgreich bearbeitet haben
Lernziele:
  • SuS sollen die Befehls-Blöcke zur Veränderung der Farbe der LEDs kennen lernen und verstehen
  • SuS sollen die Befehls-Blöcke zur Verzögerung (Warte ms) kennen lernen
  • SuS lernen wie man Befehls-Blöcke zu Sequenzen kombiniert, um damit Blinkeffekte mit den LEDs zu realisieren
  • SuS sollen ihre Kenntnisse vertiefen, wie man die Farbe der LEDs verändern kann
Prozessbezogene Kompetenzen:
  • Bedienung der Oberfläche
  • Compilieren eines Programms
  • Übertragung der Software auf den Roboter
  • Änderungen im Programm durchführen
Konzeptbezogene Kompetenzen:
  • Grundlegende Prinzipien und Funktionsweisen der digitalen Welt identifizieren, kennen und verstehen und bewusst nutzen
  • eine strukturierte algorithmische Sequenz zur Lösung eines Problems verwenden.
Soziale Kompetenzen:
  • Gegenseitige Unterstützung bei der Suche nach Fehlern im Programm


mailto: hello@bob3.org Über uns Impressum Datenschutz Copyright © 2021 - all rights reserved.
Back to Top